Aktuelles

Die aktuellen Nachrichten zum TSV Jona und Faustballsport allgemein!

Bei wundervollem Herbstwetter konnten wir dieses Jahr unser Quartierturnier durchführen. 28 Mannschaften nahmen dieses Jahr teil. Ein herzliches Dankeschön an sämtliche Mannschaften für die Teilnahme und die fairen und freundschaftlichen Spiele. Hier gehts zur Rangliste.

Die Joner Nachwuchsabteilung konnte sich in diesem Jahr bei den U10, U12, U14 sowie U18 männlich für die Finalrunde der Schweizer Meisterschaften qualifizieren. Die CH-Meisterschaft der U10 und der U12 wurde wiederum an zwei Spieltagen mit Vor- und Finalrunde durchgeführt, während die U14 und U18 an einem Spieltag um die Medaillen kämpften.

2017 u12 ch bronze tn

Verfolge den Faustball Finalevent 2017 der Frauen und Männer mit Live Ticker auf

www.faustball-finalevent.ch

M HF1 STV Wigoltingen : STV Walzenhausen   4:0 (11:8/11:9/11:6/11:5)
F HF1 STV Oberent.-A. : FB Embrach   3:1 (5:11/11:9/11:5/11:9)
M HF2 SVD Diepolsau : Faustball Widnau   1:4 (11:8/14:15/11:13/9:11/7:11)
             
M 3/4 STV Walzenhausen : SVD Diepolsau   4:3 (11:3/11:6/5:11/11:9/9:11/5:11/11:7)
F 1/2 TSV Jona : STV Oberent.-A.   3:0 (11:8/12:10/11:8)
M 1/2 STV Wigoltingen : Faustball Widnau   4:1 (15:13/11:8/11:5/9:11/11:8)

Am letzten Spieltag der 1. bis 3. Liga in Jona können sich die einheimischen Mannschaften in Szene setzen. In der 1. Liga kann Jona 3 zwei wichtige Siege gegen Schlieren 2 und Schaffhausen erringen. Dies sichert den Jonern den Titel in ihrer 1. Liga Zone. Dies berechtigt die Spieler um Kapitän Fabian Zahner damit zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur NLB was ungemein wichtig ist, falls die 2. Joner Mannschaft am letzten Spieltag nächstes Wochende den Ligaerhalt in der NLB nicht mehr aus eigener Kraft erreichen kann.

 

2017 jona3 1liga meister klein

 

In der 2. Liga konnten die Mannen von Jona 4 um Präsident Martin Grögli ebenfalls den Titel feiern. Die Seriensieger mussten in diesem Jahr aber hart gegen eine junge Elgger Mannschaft kämpfen. Jona 5 erreichte den 4. Schlussrang.

In der 3. Liga erkämpfte sich Jona 6 den zweiten Schlussrang. Der Titel ging an den MR Horgen. Unsere jungen Nachwuchsspieler der U16 konnten über die ganze Saison 6 Sätze gewinnen, mussten sich aber trotzdem mit dem 7. und letzten Rang begnügen. Die gesammelten Erfahrungen dürfen die Spieler aber auf den weiteren Weg mitnehmen. 

Heute Sonntag fand in Amriswil die Regionalauswahl Meisterschaft 2017 statt. Der TSV Jona war mit 8 Spielern am Spieltag vertreten.

Bei der U14 Mannschaft spielten Nils Babbel, Jens Manhart und Cyril Böhler. Die Mannschaft zeigte den ganzen Tag zwar immer wieder gute Ansätze, dem gegenüber standen aber auch immer wieder Unsicherheiten. Am Ende mussten sich die Spieler mit dem 4. Schlussrang begnügen. Gewonnen wurde die Kategorie von der Region Thurgau.

Bei der U16 Regionalauswahl standen die beiden Spieler Aron Martig und Valentin Schnecko im Einsatz. Beide Spieler erhielten eher wenig Spielzeit. Mit ein Grund war, dass beide Spieler nächstes Jahr nochmals bei den U16 mittun können. Mit Aron Martig auf dem Feld entschieden die Zürcher das Spiel um Platz 3 gegen die Auswahl aus dem Thurgau für sich. Die Region Aargau sicherte sich den Titel des U16 Regionalauswahl Meisters.

Bei den U18 Teams standen wiederum 3 Joner im Einsatz. Philipp Krebser, Eric Martig und Severin Hintermann. Alle 3 Spieler erhielten viel Einsatzzeit. Nachdem in der Vorrunde noch alle Spiele gewonnen wurden, musste man im Final der Auswahl aus dem Thurgau den Sieg zugestehen.

Leider waren auch dieses Jahr wieder keine Mannschaften aus der West- und Zentralschweiz im Einsatz. Die Region Aargau stellte nur in der U16 Kategorie ein Team. Diese Entwicklung muss man im Schweizer Faustballsport mit Sorge weiterverfolgen.

Die Spieler Eric Martig, Severin Hintermann (beide U18), Jens Manhart, Cyril Böhler und Nils Babel (alle U14) haben sich nach der Regionalauswahl auch für die Teilnahme am Jugend Europacup qualifiziert. Der Jugend Europacup findet dieses Jahr vom 06. bis 08. Oktober in Linz statt. Philipp Krebser, der sich ebenfalls qualifiziert hätte, muss die Teilnahme aus privaten Gründen absagen.

 

2017 nachwuchs regionalauswahl klein

Oben vlnr: Nils Babbel, Valentin Schnecko, Severin Hintermann, Eric Martig, Philipp Krebser
Unten vlnr: Aron Martig, Cyril Böhler, Jens Manhart

In der erstmalig durchgeführten IFA Fistball World Tour sichert sich die Frauenmannschaft des TSV Jona dank konstanter Leistungen und hervorragenden Platzierungen der ersten Rang in der World Tour Weltrangliste.

Die IFA Fistball World Tour ist eine in diesem Jahr erstmalig initialisierte weltweite Turnierserie für Klubmannschaften, wobei jede Mannschaft an diversen Turnieren unterschiedlicher Kategorie Punkte für eine neu geschaffene Weltrangliste sammeln kann. Die zwei besten Mannschaften eines jeden Kalenderjahres sind neben den Kontinentalsiegern aus Europa, Nord- und Südamerika, Ozeanien, Afrika und Asien automatisch für World Tour Finals 2018 gesetzt, welche den bisherigen World Cup für Vereinsmannschaften ersetzt. Am 31. März wurde die World Tour offiziell in Porto Alegre (Brasilien) gestartet und endet am 04. November mit dem Turnier in Manquehue (Chile). Insgesamt gehören 21 Turniere auf der ganzen Welt zur World Tour, wobei die einzelnen Veranstaltungen in vier verschiedene Kategorien eingeteilt sind. Über 100 Männer- und Frauenmannschaften aus 13 Nationen und 5 Kontinenten nehmen zudem an der World Tour teil.

Dank eines 2:0-Sieges im Finale gegen Sogipa sichert sich das Team Ginàstica 2010 aus Novo Hamburgo den Sieg am 53. Obersee Masters in Jona. Bei den Damen gewinnt Team Deutschland 1 das traditionsreichen Joner Faustball-Turnier.

Auch in diesem Jahr bot die 53. Auflage des Obersee Masters allen nationalen und internationalen Gästen, Mannschaften sowie den zahlreich erschienenen Zuschauern zahlreiche faustballerische Highlights. In über 360 Partien kämpften am Wochenende knapp 90 Teams aus neun Nationen in den vier Spielkategorien bei teilweise hochsommerlichen Temperaturen um die Platzierungen. Wie in den vergangenen Jahren wurden die Elite-Kategorien sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen schlussendlich von den teilnehmenden Nationalteams und Vereinsmannschaften aus den internationalen Top-Ligen dominiert. Auch das Rahmenprogramm mit den drei Länderspielen zwischen Deutschland und der Schweiz am Freitag- bzw. Samstagabend rundeten die Veranstaltung ab.

Im Rahmen des 53. Obersee Masters finden am Freitag zuerst zwei offizielle Länderspiele bei den Frauen und U21 Männern statt, bevor am Samstagabend auch die U18 Männer gegen Deutschland ein Testspiel austragen werden.

Traditionsgemäss finden auch dieses Jahr vor dem Turnier jeweils Länderspiele statt, da das Obersee Masters für die Schweizer Nationalteams einen idealen Rahmen bildet um die jeweiligen Kader in Hinblick auf internationale Grossanlässe zu testen. In diesem Jahr kommt es sogar zu einem dreifachen Aufeinandertreffen mit Teams aus Deutschland da sowohl die Frauen als auch die männlichen U18- und U21-Nationalmannschaften gegen den nördlichen Nachbarn testen.

Am kommenden Wochenende laden die Faustballer des TSV Jona zum traditionellen Obersee Masters im Grünfeld. Bei der 53. Ausgabe stehen sich 90 Mannschaften aus dem In- und Ausland beim IFA World Tour der Major-Kategorie gegenüber.

Auch in diesem Jahr organisiert die Faustballabteilung des TSV Jona das eigene Turnier, welches seit mehr als 50 Jahren ein festen Bestandteil in der vereinseigenen Jahresplanung ist und als traditioneller Auftakt der Schweizer Turnierserie in den Internationalen Terminkalender gehört. Erfreulicherweise kann Vereinspräsident Martin Grögli bei der diesjährigen Auflage ein illustres Teilnehmerfeld aus insgesamt neun Nationen sowie vier verschiedenen Kontinenten im Joner Grünfeld begrüssen, wobei die 90 Frauen- und Männermannschaften einen neuen Rekord darstellen.

Und schon steht das Obersee Masters wieder vor der Türe. Der TSV Jona bedankt sich bereits jetzt für euren Einsatz. Hier findet ihr den Einsatzplan Technik und den Einsatzplan Festwirtschaft. Bitte überprüft eure Einsätze und meldet euch so schnell als möglich bei Martin Grögli, falls etwas nicht klappen sollte.