Aktuelles

Die aktuellen Nachrichten zum TSV Jona und Faustballsport allgemein!

Die erfolgreiche Titelverteidigung in der Halle und der fünfte Titel im Feld sowie der Gewinn der World-Tour Serie und der Sieg beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin waren für den Stadtrat Rapperswil-Jona Grund, den Joner Frauen für diese Erfolge zu gratulieren und sie in einem lässigen Rahmen im Stadthaus Rapperswil-Jona zu empfangen. In den Tageszeitungen sind entsprechende Artikel erschienen: Bericht 1, Bericht 2

Mit einer Heimrunde im Joner Rain startet am kommenden Wochenende die Hallenmeisterschaft 2017/18. Ab 09:00 stehen mit Jona 3, 4 und 5 gleich 3 Joner Mannschaften im Einsatz. Anschliessend stehen bis Mitte Dezember jedes Wochenende Joner Mannschaften in allen Ligen im Einsatz. Sämtliche Termine und Spielpläne (ausser Frauen 1. Liga) sind ab sofort in unserer Saisonübersicht oder auch im Terminkalender publiziert.

Der erste Frondienstarbeitstag war wirklich der Hammer und hat, wie es Martin Grögli treffend sagte, wieder einmal bewiesen, dass der Verein TSV Jona Faustball wirklich toll funktioniert. Der Verein bedankt sich bei allen für den grandiosen Einsatz. Vielen Dank.

 

20171014 spatenstich dach tn

Unsere Frauen verlieren das Finale im Züri-Cup gegen die Senioren aus Elgg mit 1:5 Sätzen. Hier geht es zum Spielblatt. Zu erwähnen ist, dass das SRF im Rahmen des Züri Cups eine Hintergrund-Reportage unter dem Motto "Kampf der Geschlechter" gedreht hat. Dabei standen vor allem Nati-Captain Natalie Berchtold sowie Herren-Nationaltrainer Oli Lang im Fokus. Es ist geplant im morgigen Sportpanorama einen ca. 3min Beitrag von heutigen Tag zu bringen.


2017 zueri cup frauen silber tn

Zum Abschluss der diesjährigen Feldsaison ist das Joner Grünfeld erneut Schauplatz von zwei national bzw. regional bedeutenden Anlässen. Im Schweizer Cupfinal der Männer kämpfen Cupverteidiger Wigoltingen gegen Diepoldsau um den Sieg, währenddem im regionalen Cupfinal, dem Züricup, das erfolgreiche Joner Damen Team gegen die Senioren aus Elgg um die Cuptrophäe spielen.

Bei wundervollem Herbstwetter konnten wir dieses Jahr unser Quartierturnier durchführen. 28 Mannschaften nahmen dieses Jahr teil. Ein herzliches Dankeschön an sämtliche Mannschaften für die Teilnahme und die fairen und freundschaftlichen Spiele. Hier gehts zur Rangliste.

Die Joner Nachwuchsabteilung konnte sich in diesem Jahr bei den U10, U12, U14 sowie U18 männlich für die Finalrunde der Schweizer Meisterschaften qualifizieren. Die CH-Meisterschaft der U10 und der U12 wurde wiederum an zwei Spieltagen mit Vor- und Finalrunde durchgeführt, während die U14 und U18 an einem Spieltag um die Medaillen kämpften.

2017 u12 ch bronze tn

Verfolge den Faustball Finalevent 2017 der Frauen und Männer mit Live Ticker auf

www.faustball-finalevent.ch

M HF1 STV Wigoltingen : STV Walzenhausen   4:0 (11:8/11:9/11:6/11:5)
F HF1 STV Oberent.-A. : FB Embrach   3:1 (5:11/11:9/11:5/11:9)
M HF2 SVD Diepolsau : Faustball Widnau   1:4 (11:8/14:15/11:13/9:11/7:11)
             
M 3/4 STV Walzenhausen : SVD Diepolsau   4:3 (11:3/11:6/5:11/11:9/9:11/5:11/11:7)
F 1/2 TSV Jona : STV Oberent.-A.   3:0 (11:8/12:10/11:8)
M 1/2 STV Wigoltingen : Faustball Widnau   4:1 (15:13/11:8/11:5/9:11/11:8)

Am letzten Spieltag der 1. bis 3. Liga in Jona können sich die einheimischen Mannschaften in Szene setzen. In der 1. Liga kann Jona 3 zwei wichtige Siege gegen Schlieren 2 und Schaffhausen erringen. Dies sichert den Jonern den Titel in ihrer 1. Liga Zone. Dies berechtigt die Spieler um Kapitän Fabian Zahner damit zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur NLB was ungemein wichtig ist, falls die 2. Joner Mannschaft am letzten Spieltag nächstes Wochende den Ligaerhalt in der NLB nicht mehr aus eigener Kraft erreichen kann.

 

2017 jona3 1liga meister klein

 

In der 2. Liga konnten die Mannen von Jona 4 um Präsident Martin Grögli ebenfalls den Titel feiern. Die Seriensieger mussten in diesem Jahr aber hart gegen eine junge Elgger Mannschaft kämpfen. Jona 5 erreichte den 4. Schlussrang.

In der 3. Liga erkämpfte sich Jona 6 den zweiten Schlussrang. Der Titel ging an den MR Horgen. Unsere jungen Nachwuchsspieler der U16 konnten über die ganze Saison 6 Sätze gewinnen, mussten sich aber trotzdem mit dem 7. und letzten Rang begnügen. Die gesammelten Erfahrungen dürfen die Spieler aber auf den weiteren Weg mitnehmen. 

Heute Sonntag fand in Amriswil die Regionalauswahl Meisterschaft 2017 statt. Der TSV Jona war mit 8 Spielern am Spieltag vertreten.

Bei der U14 Mannschaft spielten Nils Babbel, Jens Manhart und Cyril Böhler. Die Mannschaft zeigte den ganzen Tag zwar immer wieder gute Ansätze, dem gegenüber standen aber auch immer wieder Unsicherheiten. Am Ende mussten sich die Spieler mit dem 4. Schlussrang begnügen. Gewonnen wurde die Kategorie von der Region Thurgau.

Bei der U16 Regionalauswahl standen die beiden Spieler Aron Martig und Valentin Schnecko im Einsatz. Beide Spieler erhielten eher wenig Spielzeit. Mit ein Grund war, dass beide Spieler nächstes Jahr nochmals bei den U16 mittun können. Mit Aron Martig auf dem Feld entschieden die Zürcher das Spiel um Platz 3 gegen die Auswahl aus dem Thurgau für sich. Die Region Aargau sicherte sich den Titel des U16 Regionalauswahl Meisters.

Bei den U18 Teams standen wiederum 3 Joner im Einsatz. Philipp Krebser, Eric Martig und Severin Hintermann. Alle 3 Spieler erhielten viel Einsatzzeit. Nachdem in der Vorrunde noch alle Spiele gewonnen wurden, musste man im Final der Auswahl aus dem Thurgau den Sieg zugestehen.

Leider waren auch dieses Jahr wieder keine Mannschaften aus der West- und Zentralschweiz im Einsatz. Die Region Aargau stellte nur in der U16 Kategorie ein Team. Diese Entwicklung muss man im Schweizer Faustballsport mit Sorge weiterverfolgen.

Die Spieler Eric Martig, Severin Hintermann (beide U18), Jens Manhart, Cyril Böhler und Nils Babel (alle U14) haben sich nach der Regionalauswahl auch für die Teilnahme am Jugend Europacup qualifiziert. Der Jugend Europacup findet dieses Jahr vom 06. bis 08. Oktober in Linz statt. Philipp Krebser, der sich ebenfalls qualifiziert hätte, muss die Teilnahme aus privaten Gründen absagen.

 

2017 nachwuchs regionalauswahl klein

Oben vlnr: Nils Babbel, Valentin Schnecko, Severin Hintermann, Eric Martig, Philipp Krebser
Unten vlnr: Aron Martig, Cyril Böhler, Jens Manhart