Die diesjährige Zonenmeisterschaft konnte wiederum erfolgreich abgeschlossen werden. In jeder Nachwuchskategorie holten sich die Joner eine Medaille. Bei den U10 und U16 klassierte sich der Nachwuchs auf dem 3. Rang. In der Kategorie U12 und U14 (Spielgemeinschaft mit Oberwinterthur) gewannen die Joner sogar die goldene Auszeichnung. Alle Joner Teams sind für die Schweizer Meisterschaft qualifiziert.


2019 zone feld

 

2019 zone feld u10Bei den U10 nahmen insgesamt acht Mannschaften am Spielbetrieb teil. Dabei qualifizierte sich die U10 als Dritter für die Finalrunde. Am Schlussspieltag in Schlieren traf die U10 im ersten Spiel bei brütender Mittagshitze gegen das einheimische Team an. In der Vorrunde konnten die von André Züger betreuten Nachwuchsspieler gegen Schlieren einen 2:1 Erfolg feiern. Auch diese Partie war hart umkämpft. Im ersten Satz konnte sich unsere jüngste Nachwuchsmannschaft einen 10:8 Vorsprung herausspielen. Durch vier Punkte in Folge sicherte sich jedoch Schlieren den 1. Satz mit 12:10. Auch der zweite Umgang wogte hin und her. Schlieren erspielte sich beim Stand von 10:8 zwei Satzbälle. Unsere U10 kam nochmals auf 10:10 heran, dann holten sich erneut die Schlierener den Satz mit 12:10. Der 3. Satz war eine klare Angelegenheit zugunsten von Schlieren. Schnell führte die gegnerische Equipe mit 8:3 und holte sich den Satz schlussendlich mit 11:6. In der zweiten Partie folgte das Spiel gegen die Vorrundensieger aus Elgg. Es resultierte eine klare 0:3 Niederlage mit den Satzresultaten 11:7 / 11:5 und 11:4. Zum Abschluss des Spieltages musste Elgg 2 bezwungen werden um die Broncemedaille zu ergattern. Im ersten Satz führten die Joner schnell mit 5:0 beziehungsweise 8:2. Diesen Vorsprung brachte die U10 problemlos nach Hause (11:4). Der zweite Satz war bis zum Stand von 7:7 ausgeglichen. Dank vier Punkten in Serie holten die U10 den wichtigen zweiten Satz mit 11:7. Im letzten Satz konnte Elgg 2 beim Stand von 10:5 keinen Satzball verwerten und auch dieser Umgang ging mit 12:10 an die Joner und die Freude war bei Spielern und Trainer gross über den Gewinn der bronzenen Auszeichnung.

Es spielten mit: Tim Helbling, Armando Züger, Kaelan van Rooyen, David Landolt, Leonie Hofer, Janik Hofer, Andrin Züger

 

2019 zone feld u12Bei den U12 spielten ebenfalls acht Teams um den Zonenmeistertitel. Der Modus war identisch wie bei den U10. Es wurde eine Vorrunde (auf 2 Sätze) und eine Finalrunde (auf 3 Sätze) gespielt. Bereits in der Vorrunde unterstrichen die Joner ihre Ambitionen. Ungeschlagen zogen sie als Gruppensieger in die Finalrunde ein. Einzig gegen Elgg wurde ein Satz abgegeben. In der Finalrunde hiess der erste Gegner Schlieren. In dieser Partie holten die von Roland Manhart betreuten Joner alle drei Sätze mit einem Ballverhältnis von 33:19. Auch das zweite Spiel gegen Adliswil war eine eindeutige Angelegenheit. Wiederum resultierten drei Punkte bei einem Ballverhältnis von 33:17. Somit war vor der abschliessenden Partie gegen Elgg klar, dass ein Sieg geholt werden muss um den U12 Zonenmeistertitel zu gewinnen. Die bis in die Zehenspitzen motivierten Joner waren von anfang an bei der Sache und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die U12 auch in dieser Partie alle drei Sätze zu seinen Gunsten entscheiden (Ballverhältnis 33:23). Mit grossem Jubel durfte sich die U12 bei der Siegerehrung die Goldmedaille umhängen lassen.

Es spielten mit: Cedric Böhler, Nico Schluep, Lars Babbel, Matteo Cipriani, Diogo Osorio, Finn Manhart, Liam Stöckling, Linus Loosli, Robin Bannwart

 

2019 zone feld u14Bei den U14 nahmen fünf Mannschaften an der Zonenmeisterschaft teil. An zwei Spieltagen wurde eine Doppelrunde (auf 2 Sätze) gespielt. Unsere U14 spielte dabei in einer Spielgemeinschaft mit Oberwinterthur zusammen. Am ersten Spieltag in Jona von mitte Juni holte sich die U14 drei Siege gegen die Teams aus Schlieren, Rorbas und Töss sowie ein Unentschieden gegen den härtesten Konkurrenten um den Zonenmeistertitel aus Elgg. Das Spiel gegen Elgg endete dabei mit einem Ballverhältnis von 15:18. Am zweiten Spieltag fuhren die von Adrian Böhler betreuten U14 Nachwuchsspieler gegen Schlieren, Rorbas und Töss ungefährdete 2:0 Siege ein. Im letzten Spiel gegen Elgg war damit klar, dass entweder ein 2:0 Sieg oder ein 1:1 Unentschieden bei besserem Ballverhältnis als in der Vorrunde ausreichen würde, um den Zonenmeistertitel zu sichern. Im ersten Umgang erspielte sich die U14 einen komfortablen Vorsprung und der Satz konnte mit 11:4 nach Hause gebracht werden. Auch im zweiten Satz hielte die U14 lange gut mit, beim Stand von 8:8 gingen die letzten drei Punkte dann an das Team aus Elgg. Das Ballverhältnis von 19:15 reichte damit um einen Plusball aus, um die Goldmedaille zu gewinnen.

Es spielten mit: Timo Wüthrich, Linus Högger, Cyril Böhler, Fabian Helbling (alle TSV Jona), Michael Meier, Malte Arb, Jaromir Rathousky (alle TV Oberwinterthur)

 

2019 zone feld u16In der Kategorie U16 spielten wir die Zonenmeisterschaft zusammen mit der Zone A. Die Vorrunde wurde an zwei Freitag Abenden im Mai in der Ostschweiz gespielt. Die U16 gewann dabei nur eine von fünf Partien. Dadurch qualifizierte sich die von Adrian Böhler betreute Equipe nicht für die Finalrunde vom 21. Juni in Widnau. Da sich jedoch das qualifizierte Team aus Schwarzach kurzfristig abmeldete konnte die U16 doch noch an der Finalrunde teilnehmen und hier spielten die Joner gross auf. Mit drei U14 Spielern im Kader gewannen die U16 vier von möglichen sechs Sätzen und qualifizierten sich somit für das Halbfinale. Dieses ging zwar verloren, aber in der Begegnung um den dritten und vierten Platz kämpften unsere Spieler nochmals vorbildlich. Nachdem die ersten beiden Sätze keine Entscheidung brachten, musste ein Kurzsatz (max. 5 Punkte) gespielt werden. Dieser ging mit 3:2 an unsere U16 und so konnte unsere U16 um 23 Uhr in Widnau die Broncemedaille in Empfang nehmen.

Es spielten mit: Nils Babbel, Linus Högger, Joel Fugazza, Jens Manhart, Timo Wüthrich, Noelle Gremper, Cyril Böhler, Dario Ludwig

 

Nun haben sich alle die Sommerferien redlich verdient. Nach den Sommerferien stehen die Schweizer Meisterschaften an. Mit Ausnahme der U18 weiblich nehmen wir in allen Kategorien teil.