An der Europameisterschaft im teschechischen Lázně Bohdaneč gewinnt sowohl die Nationalmannschaft der Frauen wie auch der männlichen U21 die Bronzemedaille. Dies sind bereits die Bronzemedaillen 3 und 4 nachdem auch beide U18 Teams die Bronze Auszeichnung gewinnen konnten. Herzliche Gratulation an die 5 Joner Natinalspieler, welche für die National-Teams im Einsatz standen.


20190721 europameisterschaft

oben v.l.n.r.: Max Krebser, Yannick Landolt, Philippe Krebser
unten v.l.n.r.: Tina Ferrat, Janine Stoob 

 

Bei der Europameisterschaft der Frauen standen gleich 9 Mannschaften im Einsatz. Diese Ausgangslage bescherte dem Schweizer Team mit Belgien, Serbien und Polen eine eher leichtere Vorrundengruppe. Dementsprechend zogen die Schweizerinnen mit 3 Siegen als Gruppensieger am Sonntag in das Halbfinale ein. Dass man in diesem auf den östlichen Nachbarn aus Österreich treffen würde, konnte schon vor dem Event erwartet werden. Das Nationalteam, welches auf die beiden langjährigen Joner Stammspielerinnen Natalie Berchtold und Celina Traxler verzichten musste, konnten ein ausgeglichenes Spiel gestalten. Allerdings machte sich immer in den wichtigen Momenten die fehlende Routine bemerkbar, so dass Österreich in drei knappen Sätzen mit 0:3 in den Final gegen Deutschland einziehen konnte. Das Spiel um Platz 3 gegen Serbien war dann aber wieder eine klare Sache für die Schweiz womit die Bronze Medaille gewonnen war. Im Finale setzte sich Deutschland anschliessend mit 3:1 Sätzen gegen Österreich durch und bejubelte die Titelverteidigung.

Rangliste Europameisterschaft Frauen 2019

1. Deutschland
2. Österreich
3. Schweiz
4. Serbien
5. Polen
6. Italien
7. Tschechien
8. Dänemark
9. Belgien


Bei der Europameisterschaft der männlichen U21 standen mit Deutschland, Österreich und der Schweiz die bekannten 3 Teams im Einsatz. In der Vorrunde setze es für die Schweizer zuerst eine knappe 1:3 Niederlage gegen Deutschland ab. Im zweiten Vorrundenspiel gegen Österreich entwickelte sich dann ein sehr spannendes Spiel. Angeführt von einem stark aufspielenden Tim Egolf siegten die Schweizer dramatisch im 5ten Satz mit 13:11 und somit das Spiel mit 3:2 Sätzen. Da Österreich auch gegen Deutschland verlor kam es am Sonntag zum Halbfinale Schweiz gegen Österreich. In diesem konnte das Schweizer Team nicht mehr ganz an die Leistung vom Samstag anschliessen und Österreich hatte die richtigen Schlüsse aus der Niederlage vom Samstag gezogen. Schlussendlich setze es eine 0:3 Niederlage in Sätzen ab, wobei alle Sätze nur knapp zugunsten von Österreich ausgingen. Damit gewinnen die Schweizer wie im vergangenen Jahr die Bronzemedaille. Im Finale enttrohnte Deutschland den Titelverteidiger Österreich und holte den Pokal wieder nach Deutschland zurück.


Rangliste Europameisterschaft männliche U21 2019:

1. Deutschland
2. Österreich
3. Schweiz