An der diesjährigen Hallen-Zonenmeisterschaft durfte sich der Joner Nachwuchs 3x Edelmetall umhängen lassen. Bei den U16 ging das Spiel um Rang 3./4. gegen Rickenbach-Wilen verloren


2020 zonenmeisterschaft nachwuchs halle

 

Eine erfreuliche Anzahl von 11 Teams nahm an der diesjährigen U10 Zonenmeisterschaft teil. In der ersten Spielrunde holten sich die von André Züger betreuten Joner acht von neun möglichen Punkten. Einzig gegen Töss ging der letzte Satz mit 10:12 verloren. Die weiteren Gegner am ersten Spieltag waren Oberwinterthur und Elgg 2. Der zweite Spieltag fand Mitte Dezember in Adliswil statt. Gleich im ersten Spiel traf die U10 auf die einheimische Mannschaft. Mit einem 11:8/11:9/11:3 konnten alle Punkte gewonnen werden. Dank zwei weiteren klaren Dreisatzerfolgen gegen Oerlikon-Schwamendingen und Schlieren Pumas war die Ausgangslage vor der Schlussrunde ausgezeichnet. Der Schlussspieltag fand, wie so oft in den letzten Jahren, in den Rennweghallen in Winterthur statt. Die erste Partie gegen Dägerlen ging mit 3:0 Sätzen an unser jüngsten Nachwuchsteam. Danach folgten die Spitzenkämpfe gegen Elgg 1 sowie Schlieren Schlieren Tigers. Die Partie gegen Elgg 1 war äusserst umkämpft. Der erste Satz wog bis zum 6:6 hin und her. Danach konnte sich Elgg absetzen und den Satz mit 8:11 zu seinen Gunsten entscheiden. Im zweiten Satz wehrten wir einen Satzball ab und sicherten uns einen Punkt dank einem 12:10. Im dritten Satz erspielten sich die Joner eine 5:2 Führung. Danach drehte Elgg auf und sie gewannen Satz drei mit 9:11. In der Partie gegen den ungeschlagenen und verlustpunktfreien Zonenmeister aus Schlieren gingen die Sätze mit 2:11/7:11 und 5:11 an den Gegner. Zum Abschluss gewann die U10 nochmals alle drei Sätze gegen Rorbas und sie konnten sich somit verdientermassen die Broncemedaille umhängen lassen.

Es spielten mit: Armando Züger, Mateo Landolt, Leonie Hofer, Janik Hofer, Andrin Züge

 

Bei den U12 spielten neun Teams um den Zonenmeistertitel. Dabei wurde an den ersten zwei Spieltagen eine Vorrunde gespielt und an der Schlussrunde spielten die Ränge 1-5 um den Zonenmeistertitel (Modus: jeweils 2 Sätze). Am ersten Spieltag konnte sich das Joner U12 Team das Punktemaximum ergattern. Nach dem klaren Auftaktsieg gegen Oerlikon-Schwamendingen folgte eine enge Partie gegen die Panthers aus Schlieren (11:8/11:9). Mit den Siegen gegen Schlieren Leopards sowie Elgg 2 wurde der erfolgreiche Spieltag abgeschlossen. Im zweiten Satz gegen Elgg 2 führten die Joner mit 3:0, mussten dann aber 6 Punkte in Folge zulassen. Danach konnten die Joner auf 10:7 davonziehen und den Satz mit 11:9 entscheiden. Der zweite Spieltag startete mit einer klaren Zweisatzniederlage gegen Elgg 1. Gegen Rorbas, Oberwinterthur und Töss liessen die Joner nichts anbrennen und so klassierte sich die von Christian Schluep betreute U12 auf dem zweiten Rang nach der Vorrunde. An der Finalrunde reüssierten die Joner in den ersten beiden Partien gegen Oberwinterthur und Elgg 2, womit die Medaille bereits sichergestellt war. Danach folgten wie bei den U10 die Begegnungen gegen Schlieren und Elgg. Die Schlieren Panthers konnten beide Sätze für sich entscheiden und Elgg konnte seinen Sieg aus der Vorrunde wiederholen. Somit rangieren die U12 ebenfalls auf dem Bronceplatz.

Es spielten mit: Finn Manhart, Liam Stöckling, Linus Loosli, Robin Bannwart, Kaelan van Rooyen, David Landolt, Tim Helbling, Alessio Antonica

 

Leider nahmen nur vier Mannschaften bei den U14 an der Zonenmeisterschaft teil. Neben Jona waren dies Schlieren, Oberwinterthur sowie ein gemischtes Team aus Embrach/Rorbas. An zwei Spieltagen wurde eine Doppelrunde auf 3 Sätze gespielt. Am ersten Spieltag blieb die von Adrian Böhler betreute U14 ungeschlagen. Einzig gegen Schlieren ging ein Satz verloren. Nach zwei weiteren Vollerfolgen am zweiten Spieltag gegen Oberwinterthur und Embrach/Rorbas war uns der Zonenmeistertitel nicht mehr zu nehmen. Dennoch wollten die Joner die Meisterschaft ungeschlagen beenden und so entwickelte sich eine enge Partie gegen Schlieren. Schlieren holte sich den Sieg mit 2:1 Sätzen und 32:31 Bällen. Mit grossem Jubel durfte sich die U14 an der Siegerehrung die Goldmedaille umhängen lassen.

Es spielten mit: Cedric Böhler, Nico Schluep, Florin Schneider, Matteo Cipriani, Liam Stöckling, Robin Bannwart

 

Für die zweite Runde der U16 Zonenmeisterschaft traten die Joner nach drei Niederlagen der ersten Runde mit gemischten Gefühlen an. Doch der Tag entwickelte sich sehr gut. Alle drei verbleibenden Gruppenspiele konnten gewonnen werden und so zog man dank 3 Plusbällen mehr gegenüber Elgg in das kleine Finale ein. Hier war man dann aber dem Gegner aus Rickenbach-Wilen klar unterlegen. Die drei Siege und ein vierter Schlussrang kann aber durchaus als Erfolg für das noch Junge Team gewertet werden. Alle Spieler können nächstes Jahr nochmals bei der U16 mittun.

Es spielten mit: Jens Manhart, Cyril Böhler, Linus Högger, Fabian Helbling, Timo Wüthrich, Cedric Böhler