Aktuelles

Die aktuellen Nachrichten zum TSV Jona und Faustballsport allgemein!

Wie alle Sportveranstaltungen ist auch das Raiffeisen Obersee Masters in Jona von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Wir beobachten die aktuelle Entwicklung genau und sind im stetigen Austausch mit den Behörden, Verbänden und unseren Partnern. Gemäss der Verordnung des Bundesamt für Gesundheit (BAG) sowie dem Bundesamt für Sport (BASPO) sind momentan sämtliche Anlässe und Wettkämpfe bis Ende Juni 2020 verboten. Mitte Mai wird die Schweizer Regierung darüber informieren inwiefern Sportveranstaltungen im Verlaufe des Jahres 2020 durchgeführt werden können und unter welchen Voraussetzungen bzw. Bedingungen. Weitere Informationen über die Durchführung des diesjährigen Raiffeisen Obersee Masters findet ihr anschliessend schnellstmöglich auf dieser Seite.

20200414 bruno mahler

Liebe Vereinsmitglieder

Aufgrund des heutigen Bundesratsentscheids, bleibt uns nichts anderes übrig, als unseren Trainingsbetrieb für sämtliche Mannschaften des TSV Jona Faustball bis mindestens am 11. Mai 2020 einzustellen! Ohne Ausnahme!

Es ist an uns, die geforderten Massnahmen, im Bezug auf das Coronavirus, umzusetzen. Der Vorstand des TSV Jona Faustball erwartet eure Unterstützung und die Solidarität gegenüber unseren Mitmenschen. Für ergänzende Auskünfte steht euch Martin Grögli zur Verfügung.

Aufgrund der Corona-Virus Beschränkungen wird der Mitglieder-Apéro auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wir konnten zusammen mit Codara Sport einen Aktionsabend auf Fussballschuhe und sonstige Sportartikel vereinbaren.

Am Freitag 3. April von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr stellt Codara Sport in ihrem Verkaufslokal an der Werkstrasse (Da wo wir die Trainer anprobiert haben) diverse vergünstigten Artikel für uns aus. Ebenfalls offeriert Codara für den TSV Jona Faustball einen kleinen Apéro.

Wenn ihr euch also für die neue Feldsaison noch mit neuen Fussballschuhen ausrüsten müsst, schaut doch am 3. April an der Wekrstrasse 20 vorbei.

Mit der letzten Runde der 3. Liga Meisterschaft 2020 ist gestern Samstag die Hallsaison 2019/20 zu Ende gegangen. Der TSV Jona darf auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Hier die einzelnen Schlussrestultate:

Männer 1 - NLB: 1. Rang, Aufstieg NLA
Frauen 1 - NLA: 2. Rang
Männer 2 - 1. Liga 1. Rang
Männer 3 - 1. Liga 3. Rang
Männer 4 - 2. Liga 2. Rang
Männer 5 - 2. Liga 8. Rang
Männer 7 - 3. Liga 2. Rang
Männer 8 - 3. Liga 6. Rang
Nachwuchs - U16 4. Rang
Nachwuchs - U14 1. Rang
Nachwuchs - U12 3. Rang
Nachwuchs - U10 3. Rang

An der diesjährigen Hallen-Zonenmeisterschaft durfte sich der Joner Nachwuchs 3x Edelmetall umhängen lassen. Bei den U16 ging das Spiel um Rang 3./4. gegen Rickenbach-Wilen verloren


2020 zonenmeisterschaft nachwuchs halle

Bereits am kommenden Wochenende beginnt die Hallenmeisterschaft 2019/20 für den TSV Jona. Für die meisten Teams gab es nach der Sommersaison nur eine kurze Pause bevor schon wieder das Training für die anstehende Meisterschaft in der Halle startete. Diverse Teams standen denn auch in den letzten Wochen an Vorbereitungsturnieren in Embrach, Wollerau, Waldkirch oder Rotkreuz im Einsatz.

Eröffnet wird die Meisterschaft in der heimischen Rain Halle. Die beiden Männer Teams Jona 4 und 5 treten am Samstag ab 09:00 in der 2. Liga Meisterschaft an. Bereits am ersten Spieltag kommt es traditionell zum Derby zwischen den beiden Teams. Während das Team von Jona 4 rund um den ehemaligen Nationalspieler Cyril Jäger Personell unverändert in die Saison steigt, wurde das Team Jona 5 auf die Hallensaison neu zusammengestellt. Angeführt von Routinier Fabian Zahner versucht das Team gemischt mit jungen Spielern in der 2. Liga eine gewichtige Rolle zu spielen.

Am Sonntag startet dann auch die 1. Liga in die Saison. In Schlieren treffen die beiden Teams Jona 2 und 3 direkt im ersten Spiel aufeinander. Das Team von Jona 2 kann fast unverändert in die Saison starten. Einzig Andreas Merk hat das Team Richtung Jona 1 verlassen, an seiner Stelle rückt der 19-jährige Eric Martig in die zweite Mannschaft nach. Diverse Änderungen erlebt das Team von Jona 3. Eric Martig schliesst sich wie erwähnt Jona 2 an. Fabian Zahner spielt in der 2. Liga mit einem jungen Team mit dem Ziel, die jungen Nachwuchsspieler weiter zu fördern. Team-Oldie Christoph Martig ist zurzeit verletzt und wird mit einem ganz jungen Team von U16 Spielern in der 3. Liga starten. Die beiden U18 Spieler Dennis Gremper und Aron Martig werden versuchen, die entstandenen Lücken in der Abwehr zu schliessen.

Mit diesen personellen Änderungen müssen diverse junge Spieler in höheren Ligen mehr Verantwortung übernehmen. Der TSV Jona wünscht denn auch allen Mannschaften viel Glück und Erfolg für die Meisterschaft.

Am Wochenende vom 05. und 06. Oktober fand in Münzbach (Ö) der Jugend Europapokal (früher Arge-Alp) statt. Leider konnte der TSV Jona bei den Mädchen keine Teilnehmerinnen stellen. Bei der männlichen Jugend waren aber gleich 8 Joner im Einsatz. Auf sportlicher Ebene musste man auch in diesem Jahr erkennen, dass die Europäische Spitze im Moment ausser Reichweite liegt. Obwohl die Teams engegiert um jeden Ball kämpften, belegten am Ende sowohl das U14 wie auch das U18 Team der Region Zürich/Schaffhausen den Platz 9 von 12 Teams. In der JEP  Gesamtwertung gewann Schwaben (390) vor Oberösterreich (380) und Bayern (360). Mit Total 150 Punkten belegte die Delegation aus Zürich/Schaffhausen den Schlussrang 9 von 14 Teilnehmern.


jep19 team zh u14m   jep19 team zh u18m


Für den TSV Jona standen folgende Mitglieder im Einsatz:
U14: Linus Högger, Cyril Böhler, Cedric Böhler, Nico Schluep, Finn Manhart, Coach Adrian Böhler
U18: Valentin Schnecko, Dennis Gremper, Aron Martig

Heute Dienstag begrüsste der TSV Jona Faustball 9 Kinder im Ferienpass. In zwei Stunden durften wir den den Kindern die Sportart näher bringen. Wir hatten viel Spass und würden uns freuen, das eine oder andere Kind im Training wieder begrüssen zu dürfen. Bild anwählen zum Vergrössern.

2019 ferienpass

In einem unterhaltsamen Spiel bei etwas kalten Bedinungen setzte sich das Team Männer Jona 4 im Züri Cup Finale gegen Ohringen mit 5:1 (11:9/11:9/11:9/11:3/13:15/11:7) Sätzen durch. Obwohl sich das Satzresultat klar anhört waren vor allem die ersten 3 Sätze umstritten, immer mit dem besseren Ende für die Joner. Damit holen die Joner nach dem Titel in der 2. Liga Meisterschaft auch den Züri Cup Pokal an den Zürichsee.

Für Jona standen im Einsatz: Martin Grögli, Cyril Jäger, Mario Studer, Alain Marchon, Samuel Mutti, Roman Tremp, Stefan Stoob, Andre Züger