Aktuelles

Die aktuellen Nachrichten zum TSV Jona und Faustballsport allgemein!

Erneut stehen wir am Ende eines ereignisreichen Faustballjahres. Zeit, auf verschiedene sportliche Erfolge zurück zu blicken, aber auch allen Helferinnen und Helfern sowie den geschätzen Sponsoren herzlich für den grossen Einsatz und das Engagement, welches zu Gunsten des Joner Faustballs geleistet wurde, zu danken! Diese Jahr haben wir das Konzept des Jahresschlussessens geändert. Der Anlass findet am Samstag 12. Dezember in der STARLITE Eventhall an der St. Dyonisstrasse 31 in Jona statt. Begin ist um 18:30 Uhr.

Bereits zum fünften Mal fanden im Süden von Chile in Llanquihue die offiziellen Senioren-Weltspiele statt. Der idyllische Ort mit dem dort ansässigen Deutschen Sportverein am gleichnamigen See war nach der Premiere im Jahre 2000 bereits zum zweiten Mal Ausrichter dieser in der Zwischenzeit durch die IFA offiziellen Veranstaltung.


2015 tn senioren ws 1     2015 tn senioren ws 2     2015 tn senioren ws 3

Am Wochenende vom 03. und 04. Oktober fand in Diepoldsau der Jugend Europapokal 2015 statt. Von Jona standen 3 Spieler/innen und 3 Betreuer/innen im Einsatz.

2015 jugend europapokal tn

Auch in diesem Jahr spielten die Joner Männer Mannschaften in den regionalen Ligen eine wichtige Rolle. Jona 4 konnte sich über den Meistertitel in der 2. Liga freuen. In der 3. Liga feierte Jona 6 ebenfalls den Titel, was gleichzeitig den Aufstieg in die 2. Liga bedeutet.

Der TSV Jona bedankt sich bei allen Mannschaften welche in diesem Jahr am Quartierturnier teilgenommen haben. Mit 28 Mannschaften durften wir einen neuen Rekord an Teilnehmern begrüssen. Der TSV Jona hofft, dass sich alle Mannschaften bei uns im Jona Grünfeld wohl gefühlt haben und hoffen euch alle im nächsten Jahr wieder Willkommen heissen zu dürfen. Hier gibt es die Rangliste.

An der CH-Meisterschaft der U18 männlich in Neuendorf verpasst die Joner Mannschaft mit Platz 4 knapp die Medaillenplätze. Im Spiel gegen Rüti unterlag die Mannschaft im entscheidenden Satz mit dem knapp möglichsten Resultat von 14:15. Dieser eine kleine Punkt entschied schlussendlich zwischen Rang 3 und 4. Im Einsatz standen Max Krebser, Philipp Krebser, Eric Martig, Nino Caspani, Christian Abderhalden und Samuel Noger.

Die U14 Mannschaft hatte zwar die Qualifikation für die CH-Meisterschaft verpasst, durfte aber noch nachrücken und an den Meisterschaften teilnehmen. Entsprechend dieser Ausgangslage waren die Erwartungen auch nicht hoch gestellt. Obwohl man sich gegenüber den Meisterschaftsspielen steigern konnte, musste die Mannschaft mit dem 10. und letzten Platz im Gepäck die Rückreise nach Jona antreten. Im Einsatz standen: Valentin Schnecko, Nils Babbel, Joel Fugazza, Aron Martig, Jens Manhart und Denis Gremper.

Neben dem erfolgreichen Abschneiden der U16 konnten die beiden Nachwuchsteams des TSV Jona letzten Sonntag in Embrach ebenfalls glänzen. Beide Mannschaften haben sich für die Finalrunde der Schweizer Meisterschaften qualifiziert.

Die Joner U16 Mannschaft gewinnt an der Schweizermeisterschaft die Silber-Medaille. Der Tag startete sehr gut. In der Vorrunde setzten sich die jungen Joner gegen die Gegner aus Affeltrangen, Oberentfelden und Walzenhausen jeweils klar mit 2:0 Sätzen durch. Im Halbfinale spielte man nochmals gegen Walzenhausen. Obwohl die Appenzeller in diesem Spiel mehr Gegenwehr zeigten wurde das Spiel wieder eine 2:0 Beute für die Joner. Im Finale standen dann die Mannen aus Elgg auf der anderen Spielfeldseite und dieser Gegener erwies sich dann für die Joner als zu stark. Trotzdem herzliche Gratulation an die Mannschaft zum sehr guten zweiten Platz.

2015 u16 2platz ch meisterschaft tn


Im Einsatz standen (v.l.n.r.): Christoph Martig (Coach), Eric Martig, Philipp Krebser, Nino Caspani, Samuel Noger, Christian Abderhalden

Die Nachwuchs Zonenmeisterschaft 2015 stand ganz im Zeichen der Thurgauer Vertreter. Die Ostschweizer dominierten gleich in allen 3 Kategorien, bei den U14 sogar gleich mit einem Doppelsieg. Auch die Mannschaften der Zone Zürich, bei welchen auch die Joner Spieler im Einsatz standen, schlugen sich beachtlich. Mit den Rängen 3 (U14), 2 (U16) und nochmals 2 (U18) holte man in allen Kategorien einen Podestplatz, immer nur im Schatten der Thurgauer Mannschaften. Das Momentum lag heute eindeutig bei den Ostschweizern, diverse Sätze gingen bis 15:14, immer mit dem besseren Ende für die Thurgauer.

2015 zone joner tn


Für die Joner standen im Einsatz (v.l.n.r.): Nino Caspani (U16), Max Krebser (U18), Eric Martig (U16), Samuel Noger (U16) und Aron Martig (U14)

Die Helferpläne für das Finalevent 2015 sind nun verfügbar. Bitte prüft alle eure Einsätze und melde allfällige Änderungen sofort an Martin Gröglil.