Spiel um Platz 3: TSV Jona – Duque de Caxias (BRA)    0:3 (9:11/4:11/8:11)


Von Freitag bis Sonntag 13.-15. September finden im Sportzentrum Nord in Salzburg (AUT) die IFA 2019 Fistball World Tour Finals statt. Mit von der Partie ist auch das Frauen-Team des TSV Jona Faustball.

Im Kampf um die Bronze-Medaille bekommen es die Jonerinnen am heutigen Sonntag mit dem 7-fachen Weltpokalsieger Duque de Caxias zu tun. Die Titelverteidigerinnen mussten sich gestern in einem hochstehenden Halbfinale etwas überraschend ihren starken brasilianischen Rivalinnen aus Sogipa geschlagen geben. Entsprechend hoch ist die Hürde für den TSV Jona im Kampf um den letzten Podestplatz.

Wie im Vorfeld erwartet bekundete Jona zunächst einige Mühe mit den druckvollen Angriffen von Duques Hauptangreiferin Tatiane Schneider. Folgerichtig geriet man mit 3:10 im Rückstand und auch die Abwehr von sechs Satzbällen konnte letztendlich den 9:11-Satzverlust nicht verhindern. Im zweiten Abschnitt blieb man chancenlos und im abschliessenden dritten Satz konnte man erneut zwei Satzbälle abwehren aber schlussendlich nutzten die Brasilianerinnen ihre Chancen besser und gewannen die Partie dank des 8:11 verdientermassen. Dennoch können die Jonerinnen mit ihrer Leistung bei den IFA 2019 World Tour Finals mehr als zufrieden sein denn man konnte sich unter den besten Teams der Welt mit einem hervorragenden 4. Platz mehr als behaupten!