1. Runde (Jona)

TSV Jona - TV Rüti 3:0 (11:7/11:6/11:8)
TSV Jona - FB Embrach 3:2 (8:11/4:11/11:5/11:8/11:7)


Nach einer schlechten letzten Saison mit dem damit verbundenen Abstieg in die 1. Liga ist die zweite Mannschaft mit einer neuen Aufstellung erfolgreich in die Saison gestartet. Beide Spiele konnten im heimischen Rain gewonnen werden, auch wenn im zweiten Spiel der Sieg hart erkämpft werden musste. Der Abgang von Max Krebser in die erste Mannschaft konnte mit dem Nachzug des jüngeren Bruder Philipp Krebser kompensiert werden.


Starker Auftrakt gegen Rüti
Das Derby gegen Rüti eröffnete die zweite Mannschaft mit einer dominanten Leistung, so dass man schnell mit einem Punktestand von 8:2 in Führung lag. Im Anschluss agierten die Joner leichtsinnig, so dass Rüti noch fast einmal aufschliessen konnte. Nach der doch noch knappen Entscheidung des ersten Satzes konnten sich die Joner noch einmal steigern und liessen in den beiden Folgesätzen nichts mehr anbrennen, so dass ein klarer 3:0 Sieg resultierte.


Turnaround im letzten Moment

Im zweiten Spiel gegen Embrach starteten die Joner unkonzentriert und lagen ohne grosse Gegenwehr schnell zurück. Die Gegner aus Embrach vermochten in der Folge die Joner mit einer fehlerfreien und konsequenten Spielweise immer wieder unter Druck zu setzen, so dass die ersten zwei Sätze von den Gästen gewonnen werden konnte. Im dritten Satz hatte die zweite Mannschaft dann endlich ins Spiel gefunden und konnte ihrerseits Druck aufbauen. In einer umkämpften Partie erzielten die Joner vermehrt die wichtigen Punkte und konnten schlussendlich auch den fünften Satz und das Spiel für sich entscheiden


Im Einsatz standen:
Fabio Caspani, Reto Castellucci (C), Philipp Krebser, Stephan Lemmenmeier (abwesend), Philipp Meierhofer, Robert Meierhofer, Andreas Merk , Michael Merk, Kevin Parkel, Stefan Helbling