Abstiegsrunde am 03. Februar (14:00) in Wilen

TSV Jona - STV Wigoltingen 3
TSV Jona - TV Oberwinterthur

Nachdem das Joner Herren-Fanionteam die NLB-Qualifikation aufgrund zahlreicher Verletzungssorgen auf dem vorletzen Tabellenplatz beendete, müssen die Herren des TSV in Wilen bei der Abstiegsbarrage gegen die beiden 1. Liga-Meister um den Ligaerhalt kämpfen.

herren1 tnDie aktuelle Hallensaison verlief gänzlich gegen den eigenen Erwartungen, denn nach dem verheisungsvollen Startsieg zum Saisonauftakt musste die Mannschaft von Trainer Christian Schluep mit Yannick Landolt erneut einen verletzungsbedingten Ausfall eines Angreifers hinnehmen. Damit standen in den nächsten drei Runden insgesamt drei der vier Offvensivkräfte im Kader verletzungsbedingt nicht zur Verfügung und auch in der Defensive bekundete Cornelius Jäger körperliche Probleme, welchen einen Einsatz verhinderten. Arg gebäutelt von diesen ersonellen Engpässen wurde während der Saison Kevin Parkel aus der Reserve neu in die 1. Mannschaft integriert wohingenen der langjährige 1. Herren-Spieler Martin Tremp aus zeitlichen Gründen in die zweite Mannschaft rückte. Erst nach der Winterpause konnte man mit der Rückkehr von Yannick Landolt an den letzten beiden Qualifikationsrunden wieder auf zwei gelernte Angreifer zurückgreifen. Leider erwies sich der Punkterückstand auf die sicheren Tabellenregion als bereits zu gross, dass die abschliessenden Erfolge gegen die beiden NLB-Spitzenteams Elgg-Ettehausen 2 und Rickenbach-Wilen 2 keine Ändernuge der Tabellenposition erbrachten. Damit muss der TSV Jona an diesem Wochenende in die NLB/1.Liga-Abstiegsbarrage und dort gegen die beiden 1. LIga-Meister seinen Platz in der Nationalliga B verteidigen. Zunächst treffen die Joner dabei auf den STV Wigoltingen 3 um Nationangreifer Ueli Rebsamen. Direkt im Anschluss kommt es zum Duell gegen den TV Oberwinterthur und nur die ersten beiden Mannschaften dieser 3er-Runde sind im nächsten Jahr in der Nationalluga B Ost spielberechtigt. Idealerweise kann der TSv Jona mit zwei Erfolgen in dieser Extra-Runde doch noch den Klassenerhalt sichern und diese erneut nicht so einfache Saison nach all ihren Schwierigkeiten doch noch einigermassen positiv beenden.

 

Kader: Yves Baeriswyl (C), Romano Colombi (verletzt), Cornelius Jäger (verletzt), Sebastian Kammer, Fabio Kunz (verletzt), Max Krebser, Patrick Kuster, Yannick Landolt, Kevin Parkel, Christian Schluep (Trainer)